Editorial Inhalt Abo Affairs Solitaire

Kontakt
Mediadaten
Impressum

         
  SCHÖNHEIT
Ein Annährungsversuch

 
  Archiv    
WAHRNEHMUNG
ONLINE >>
NEUSTART
ONLINE >>
WERTSCHÄTZUNG
ONLINE >>
ZEIT
ONLINE >>
RESPEKT
ONLINE >
SOLIDARITÄT
ONLINE >
DIVERSITÄT
ONLINE >>
WERTE
ONLINE >>
COURAGE
ONLINE >>
VISIONEN
ONILINE >>
REICHTUM
ONLINE >>
LEIDENSCHAFT
ONLINE >>

FREIHEIT
ONLINE >>

GLÜCK
ONLINE >>
AUSGEZEICHNET
ONLINE >>
MACHEN WIR ES RICHTIG
ONLINE >>
       
  Autorinnen und Autoren
für diese Ausgabe
Kurt Bereuter, Jürgen Thomas Ernst, Robert Fabach, Andreas Fox, Anna Greissing, Sabine Gruber, Sibylle Fritsch, Babette Karner, Simone Kern, Sarah Kleiner, Ulli Marberger, Sonja Messing, Helene Mira, Karlheinz Pichler, Stella Rollig, Jürgen Schmücking, Tobias Schöpf, Irene Selhofer, Fleur Weiland, Elisabeth Wili  
  Fotografie Fotografie Stefan Beiganz, Ursula Dünser, Bettina
Flitner, Markus Mosman, Matthias Rhomberg,
Ursula Röck, Evi Ruescher, Jürgen Schmücking,
Fleur Weiland, Elisabeth Willi
 
  Illustration Bianca Tschaikner  
   
 

Tiefe Wurzeln,
neue Wege

Von Jürgen Schmücking

Eine Geschichte über Geschichte und
Veränderung

 
Kolumne
Von Forester

Schönheit

Essay von Kurt Bereuter

Die Ästhetik
in der
Erziehung


Das Herz des Alpmeisters

Der Name Rupp steht in der Welt des Käses für Schmelzkäse. Eckerl-Käse könnte man auch sagen, und da ist Rupp Platzhirsch. Dass
sein Herz aber auch für den Vorarlberger Alpkäse und das Alpwesen schlägt, erfuhren wir in einem Gespräch mit Josef III. Rupp.
Von Jürgen Schmücking

Mami Alice

Die 85-jährige Alice Mettler, eine gebürtige Zürcherin, lebt seit 40 Jahren in Lomé, der Hauptstadt Togos in Westafrika.
Ein Porträt von Elisabeth Willi aus Togo


„Wir stellen alles auf den Kopf“
Die Villa Müller in Feldkirch ist aus dem Dornröschenschlaf erwacht. Junge Architekten machen ihre vergessene Schönheit für Kreative aus Kultur, Wirtschaft und Sozialem
nutzbar.

Von Sibylle Fritsch

Unsichtbares
Eine Reihe des Architekturarchivs Vorarlberg

Europadorf Hörbranz

Moderne Heimat und ein vergessenes Meisterwerk an Quartier und Architektur.
Doppelhaussiedlung von Architekt Heinz Köhler und Otto Gruber, Hörbranz 1956-58
Von Robert Fabach

Schönheit und Funktionalität

Claudia West, Landschaftsarchitektin, spricht über ihre Art der Pflanzenverwendung
Von Simone Kern

Missklang aus Schönheit und Schrecken

Oskar Kokoschka Stillleben mit Hammel und Hyazinthe
Von Stella Rollig
Zurück in die analoge Zukunft
„Little“ Konzett und seine Ton- und Bild-Studios setzen auf Vintage-Audio Technologien und Studio Live Sessions. Zu seinen „Gästen“ zählen Cracks wie Milow, Roachford, Fred Wesley, Simon Phillips, Edwyn Collins oder Adam Ben Ezra.
Von Karlheiz Pichler

„Alles geht mir so geschwind an die Herzfasern“

Sie war humorvoll und konfrontativ, mit sich selbst und im Dialog mit der Welt.
Mit ihren Bildern ließ die österreichische Künstlerin Maria Lassnig grelle Reailitäten in die glatt geschminkte Oberfläche der Jungen und Schönen hereinbrechen: den Schmerz,
die Wut und das Alter
.
Von Sibylle Fritsch
Eine
Augenweide


Das Projekt
„Gamsfreiheit – Vom Älplerleben in Vorarlberg“

Von Jürgen Thomas Ernst
 

High Line Park New York

Ein Blick aus dem Grünen
Von Fleur Weiland

   
     
  Peter Kubelka
Künstler und
Forscher


Teil 3: Entspezialisierung
Von Andreas Fox
   
     
 

Ohne Models
Jeder ist schön!

Werbung ohne Profimodels? Modestrecken mit Menschen wie Du und ich? Ein Kosmetikkonzern und ein bekanntes Frauenmagazin haben genau das ausprobiert – mit unterschiedlichem Erfolg.
Von Babette Karner

   
     
  REZEPT

Fenchel-Eintopf
PUTTANESCA

Ulli Marberger, Elfenküche
   
     
 

Rare Schönheiten
Aufgestöbert in Ligurien

Es soll die Geschichte des alten
Gebrauchsstücks sichtbar und spürbar
bleiben

Von Sonja Messing

   
     
 

WERKBANK

Salzen, Trocknen, Einkochen, Einlegen, Vergären, Räuchern. Seit Urzeiten versuchen Menschen, Lebensmittel haltbar zu machen. Früher war das eine Notwendigkeit, die das Überleben sicherte. Heute, im Zeitalter geschlossener Kühlketten und rund um die Uhr geöffneter Supermärkte, hat das Konservieren das Existentielle weitgehend verloren. Dass es trotzdem wiederentdeckt wird, liegt daran, dass sich beim Haltbarmachen auch der Geschmack verändert. Wie bei diesem Rezept, bei dem einfache Zwiebeln und Rote Beete winterfest gemacht werden. Und danach auch noch atemberaubend gut schmecken.
Von Tobias Schöpf

   
     
  Slow fashion

Mehr Wertigkeit für unsere Kleidung
Von Anna Greissing
   
     
 

Geschönte
neue Welt

Mit ORIGINAL spricht Ulrich Seidl,Regisseur, Drehbuchautor und Produzent über die Schönheit des vermeintlich Hässlichen.
Von Sarah Kleiner

   
     
 

ZUR SACHE, SCHÄTZCHEN
Di 21.8., 21 Uhr
Kino im Kammergarten, 1030 Wien

Woodstock -
Three days of Peace & Music

Sa 25.8., 21 Uhr und So 26.8., 20.30 Uhr
METRO Kinokulturhaus, 1010 Wien

Nothingwood
(Meister der Träume)
Do 30.8., 20 Uhr und Sa 1.9., 22 Uhr
Filmform, Metrokino Bregenz

Shut Up and Play the Piano –
Chilly Gonzales

Sa 22.9. und Fr 28.9., 19.30 Uhr
Spielboden Dornbirn

Foxtrot
Fr 5.10 und Sa 13.10., 19.30 Uhr
Spielboden Dornbirn

   
     
 

Walserherbst 2018
Das steilste Festival mitten in den
Bergen!
17.8. - 9. 2018
Biosphärenpark Großes Walsertal,
www.walserherbst.at

FAQ Bregenzerwald
Potentiale für eine gute Zeit
6. - 9. 9. 2018
www.faq-bregenzerwald.com

Lesung von Rolf Steiner
„Der Holunderkönig - von einem der
auszog, Peter Handke zu treffen“
So 16.9.2018, 11.00 Uhr
Hotel Gasthof Krone, Hittisau
www.krone-hittisau.at

Gebrüder Moped
Heute gehört uns Österreich und
morgen die ganze Scheibe
Do 20.9.2018
Premiere & Buchpräsentation
Rabenhof Theater
Rabengasse 3, 1030 Wien
gebruedermoped.com

Vienna Design Week
28.9. - 7.10 2018
u.a. mit Institute of Design
Research Vienna (IDRV)
www.viennadesignweek.at

Freudenhaus Lustenau
Scotch & Soda / Österreichpremiere
Circustheater / Australien
5. - 13. Oktober 2018
Millenniumpark Lustenau
freudenhaus.or.at

Beauty
Stefan Sagmeister & Walsh
24.10.2018 - 31.3.2019
MAK Wien
www.mak.at

   
         
  Buchbesprechung
Das Begehren als Motor der Welt
Bestsellerautorin Nina George hat mit „Die Schönheit der Nacht“ einen neuen Roman lanciert, in dem sie zwei Frauen unterschiedlichen Alters in die Bretagne schickt, um nach ihrer Identität zu suchen. Es handelt von einer gewordenen Frau und einer werdenden Frau.
Von Karlheinz Pichler

Nina George
Die Schönheit der Nacht
256 Seiten
ISBN 978-3-426-65406-4
Droemer Knaur Verlag
   
     
  Buchempfehlungen
Von Irene Selhofer
Original Redaktion
   
     
  Mein Wunsch
Von Sabine Gruber

Sabine Gruber ist Schriftstellerin; sie stammt aus Südtirol, lebt in Wien. 2016 erschien ihr vielbeachteter Roman „Daldossi oder Das Leben des Augenblicks“ bei C.H.Beck in München. Im Herbst kommt ihr bibliophiler Lyrikband „Am Abgrund und im Himmel zuhause“ bei Haymon heraus. www.sabinegruber.at