Editorial Inhalt Abo Kontakt
             
        Ausgabe 02  
 
 
 
 

PIONIER DES ALLTAGS
KURT HASELWANDER

„Man muss konsequent bleiben“
Michael Hausenblas

ENTSORGT EURE KÜHL- UND
GEFRIERSCHRÄNKE UND KAUFT
EISSÄGEN

Forester

PROJEKT „BANK FÜR GEMEINWOHL“
IN DEN STARTLÖCHERN

Stefan Pauser

HILFE! ARBEIT, JETZT AUCH NOCH
„NACHHALTIG“

Manfred Moldaschl

HOLZFÄLLEN
oder Von der beinahe vergessenen und schier
unglaublichen Effizienz früherer Tage
Jürgen Thomas Ernst

EINE DRITTE WELTMACHT?
Das erstaunliche Phänomen der
globalen Zivilgesellschaft
Geseko v. Lüpke

HELDEN DER GEGENWART
Preisträger des Widerstands gegen die scheinbare
Übermacht der Gleichgültigkeit und Dummheit
Michael Reitz

INNOVATIONS FOR SUSTAINABILITY
AND HUMANITY IN THE BUILT
ENVIRONMENT

Innovationspreis mit Wurzeln in
Berlin und Vorarlberg
Robert Fabach

GUT GEKLEIDET!
Wie grün ist Green Fashion eigentlich?
Jutta Nachtwey

SOZIALE PLASTIK
Von der Kohle bis zum
Traubenschnaps
Karlheinz Pichler

VON BREGENZ NACH ISTANBUL
UND RETOUR

Die verschiedensten Aspekte des Sammelns
Karlheinz Pichler

WIEN, WIEN, NUR DU ALLEIN
Auf der Suche nach dem anderen
Gesicht der Stadt
Christina Pausackl

MINDFULNESS - BEWUSSTHEIT
AUSGEZEICHNET!

Eva Gold

RAUM AUF ZEIT
Das Konzept der Zwischennutzung als
produktive Alternative
Sarah Kleiner

AM LAND
BARTLES MOST

Das lebendige Beziehungsgeflecht der
Riefensberger

WERKBANK
ROCK YOU

Stephanie Wladika

ESSEN RETTEN / ESSENSWERT / ISS MICH
Neues Bewusstsein für einen achtsameren
Umgang mit
Lebensmitteln
Nina Kaltenbrunner

LITERATUR UND SCHACH

CLOSE UP
Wertschätzung gegenüber Lebensmitteln
und Menschen

MEIN WUNSCH
Hans Platzgumer

     
   
   
PDF Download
 
 
 
 
 
 
 
         
       
   
      Pionier des Alltags
Kurt Haselwanderl
 
„Man muss
konsequent bleiben“

Interview von Michael Hausenblas
"Wolle ist etwas Wunderbares,
und was wenige wissen: die
High-Tech-Faser schlechthin.
Ich könnte Ihnen Wolle
zeigen, die es schon mit
Kaschmir aufnehmen kann."
     
       
   
       
 
Entsorgt eure Kühl- und
Gefrierschränke und kauft
Eissägen

Kolumne von Forester
     
       
   
     
 

Projekt
„Bank für Gemeinwohl“
in den Startlöchern

Von Stefan Pauser
Die Gründungvorbereitung kommt sehr gut voran ...

     
         
   
    Manfred Moldaschl
 
Hilfe! Arbeit, jetzt auch noch
„Nachhaltig“

Von Manfred Moldaschl
Dr. Dr. Manfred Moldaschl ist als Unternehmer mit seinem Revolutionären
Online-Tapetenverleih (ROT) gescheitert.
Daher hält er sich derzeit als Professor für Sozioökonomie und unternehmerisches
Handeln sowie als Direktor des European Center for Sustainability Research (ECS)
an der Zeppelin
Universität Friedrichshafen über Wasser.
     
         
   
Pferdegespanne
in Schönenbach
Vorarlberg,
Abtransport von
sommergetrocknetem
Holz
 
Holzfällen
oder Von der beinahe vergessenen
und schier unglaublichen Effizienz früherer Tage

Von Jürgen Thomas Ernst
Wenn man heutzutage einen Lastwagen auf der Straße erblickt, der Holz geladen hat, würde man nicht glauben, welche Verschwendungssucht unsere Generation damit an den Tag legt. (Noch) leicht verfügbarer Treibstoff und die gewonnene Energie, die dadurch ermöglicht wird, verleiten uns offensichtlich dazu, jeden Gedanken an Nachhaltigkeit vollkommen auszublenden.
     
       
     
    Berlin
1989,
Fall der
Maue
Foto Raphaël
Thiémard,
Belgique
 
Eine Dritte Weltmacht?
Das erstaunliche Phänomen der
globalen Zivilgesellschaft

Von Geseko v. Lüpke
Als am 21. Januar 2011 irgendwo in Kairos Altstadt der 30-jährige Wael Ghonim an seinem Computer die ‚Enter-Taste’ drückt, ist es physisch nur eine minimale Geste, kaum mehr als der Schlag eines Schmetterlingsflügels. Doch aus der Chaosforschung kennen wir die Metapher, dass ein solcher Flügelschlag buchstäblich einen Tornado auslösen kann. Und der Tastendruck des ägyptischen „Facebook“-Aktivisten tritt tatsächlich eine Dynamik los, die innerhalb von kaum mehr als zwei Wochen zu einem politischen Sturm wird, das autokratische Mubarak-Regime hinwegfegt und durch Nordafrika weht.
     
           
     
    Edward
Snowden
Foto © The
Guardian
 
Helden der Gegenwart
Preisträger des Widerstands gegen die scheinbare
Übermacht der Gleichgültigkeit und Dummheit

Von Michael Reitz
Mit den diesjährigen Preisträgern des „Right Livelihood Award“, dem sogenannten „Alternativen Nobelpreis“, hat die Stockholmer Stiftung ein deutliches Zeichen für die Wahrung der Menschen- und Bürgerrechte sowie den Kampf gegen den Klimawandel gesetzt. Dabei sind die Ehrenpreisträger fast schon spektakulärer als die anderen drei ausgezeichneten Projekte.
     
           
     
    Elemental,
Santiago
(Chile)
mit „Pres
Constitution“
Foto
Elemental,
Chile
 
Innovations for sustainability and humanity
in the built environment
Innovationspreis mit Wurzeln
in Berlin und Vorarlberg

Von Robert Fabach
Betrachtungen zu einem internationalen
Innovationspreis mit Wurzeln in Berlin und Vorarlberg.
Der Zumtobel Group Award 2014

     
           
     
    Marke mit
Haltung:
Mammu
 
Gut gekleidet!
Wie grün ist Green Fashion eigentlich?

Von Jutta Nachtwey
Wie grün ist Green Fashion eigentlich? Und wie kann Mode grüner werden?
     
           
     
    Nächtliche
Zuckerproduktion,
aus der Serie
„Principal Concerns“
(2012), AO&
 

Soziale Plastik
Von der Kohle bis zum
Traubenschnaps

AO& verwandeln industrielle Produktionsweisen zu kommunikativen Settings.
Von Karlheinz Pichler

     
           
     
     
  Von Bregenz nach Istanbul und retour
Die verschiedensten Aspekte des Sammelns
Von Karlheinz Pichler

     
           
     
    Windmühlgasse,
G’schupfte Ferdl
Foto Yasmin Nowak
  Wien, Wien, nur du allein
Auf der Suche nach dem anderen Gesicht der Stadt
Von Christina Pausackl
     
           
     
     
  Mindfulness - Bewusstheit
Ausgezeichnet!

Kolumne von Eva Gold
     
           
     
    Packhaus in
der
Marxergasse
Wien,
Foto ©
Christoph
Schreiner
  Raum auf Zeit
Das Konzept der Zwischennutzung als produktive Alternative
Sarah Kleiner
     
           
     
    Foto
Marianne
Greber
  Am Land
Bartles Most

Das lebendige Beziehungsgeflecht der
Riefensberge
Von Thomas Moosbrugger
     
           
     
  Foto
Alois
Rüscher
  Werkbank
Rock You

Man nehme: Einen Walkstoff, Druckknöpfe und eine Stickerei,
die die eigene Seele wiederspiegelt und fertig ist das Kunstwerk
mit pulsierendem Leben dahinter.

Von Stephanie Wladika
     
           
     
     
  Essen Retten / Essenswert / Iss Mich
Neues Bewusstsein für einen achtsameren Umgang mit
Lebensmitteln
Von Nina Kaltenbrunner
     
           
     
       
  Literatur und Schach
Buchempfehlungen und Schach
     
           
     
    Foto
Alois
Rüscher
  Close Up
Wertschätzung gegenüber
Lebensmitteln und Menschen
     
           
     
    Foto
Juliette Chrétien
  Mein Wunsch
Von Hans Platzgumer