Felder-Archiv online: „Lesungen auf Distanz“ gehen in zweite Halbzeit

Jeden Mittwoch, jeweils um 20 Uhr, öffnet sich das virtuelle Veranstaltungsportal des Franz-Michael-Felder-Archivs der Vorarlberger Landesbibliothek. Nach Videolesungen mit Lisa Spalt, Lisa Mundt und Benjamin Quaderer, einer Doppellesung von Sarah Rinderer und Hans Platzgumer sowie einem Vortrag von Solvejg Nitzke ist diesen Mittwoch, 27. Mai, Bachmann-Preisträgerin Birgit Birnbacher zu Gast in der digitalen Veranstaltungsreihe „Lesungen auf Distanz“, die in Kooperation mit Literatur Vorarlberg initiiert wurde. Sie liest aus ihrem Roman „Ich an meiner Seite“ (Zsolnay 2020), mit dem sie derzeit an der Spitze der ORF-Bestenliste steht. Bis Ende Juni werden im Wochentakt weitere fünf Lesungen zu sehen und hören sein. Schwerpunktmäßig steht geballte Lyrik auf dem Programm. Zwei hochkarätige Autorinnen und ein vielversprechender Autor stellen ihre Gedichtbände vor. Am 3. Juni präsentiert Marion Poschmann „Nimbus“ (Suhrkamp 2020), am 10. Juni Alexandru Bulucz „was Petersilie über die Seele weiß“ (Schöffling & Co 2019) und am 24. Juni Esther Kinsky „Schiefern“ (Suhrkamp 2020). Auch zwei Vorarlberger sind wieder in einer Doppellesung mit dabei: Norbert Mayer und Erika Kronabitter lesen am 17. Juni. Näheres unter: www.vorarlberg.at/vlb 

Foto: von links nach rechts:
Birgit Birnbacher Foto © Bogenberger Autoren
Alexandru Bulucz Foto © Renate von Mangoldt / Schöffling & Co.
Esther Kinsky Foto © Heike Steinweg
Marion Poschmann Foto © Heike Steinweg
Unentgeltliche Einschaltung des Landes Vorarlberg

Advertorial

Teilen auf:
Facebook Twitter