Junge Architektinnen im Leadership

Nadine Fankhauser studiert Architektur an der Eidgenössisch Technischen Hochschule Zürich. Die 25-jährige Baslerin erhielt ihren Bachelor im Frühjahr dieses Jahres und arbeitet nun als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Netzwerk für Stadt und Landschaft (nsl) der ETHZ im „Urban Transformation Project Sarajevo“ von Prof. Hubert Klumpner. Im Interview spricht sie über die Zukunft des Bauens. Von Daniela Egger

Werbung

Du kommst gerade von einer spannenden Tagung, die dich inspiriert hat – wo warst du?
Das stimmt, ich war auf der „Urban Future Conference” in Stuttgart – dort treffen sich bis zu 3.000 Städteplaner, Politiker und Politikerinnen und Fachleute rund um das Thema nachhaltige Stadtentwicklung. Ich durfte als eine von 50 „Young Leaders” aus der ganzen Welt teilnehmen. Dort wurde uns die Möglichkeit geboten, spezifische Workshops und Mentoring zu erhalten im Bereich Stadt und Leiterschaft und in Austausch mit internationalen Führungspersönlichkeiten zu kommen. Es war ermutigend, diesen Geist des „gemeinsam vorwärts“ zu spüren.

oder

Bitte geben Sie Ihren Zugangscode an.

Teilen auf:
Facebook Twitter