Klimawissen – frisch serviert

NEUE inatura Sonderausstellung, ab sofort zugänglich

Mit dem zweiten Corona-bedingten Lockdown des heurigen Jahres musste die inatura – Erlebnis Naturschau Dornbirn vom 03. November bis 06. Dezember 2020 neuerlich ihre Ausstellungs­räume schließen. Die für Mitte November geplante Eröffnung der neuen inatura Sonderausstellung „KLIMAWISSEN – FRISCH SERVIERT“ kann jetzt erfolgen. Das große Thema der Klimakrise lässt die Welt auch in Zeiten von Corona nicht los und ist aktueller denn je.

Das sehr prägnante Zitat von Bundespräsident Alexander van der Bellen: „Gegen Covid 19 wird es bald eine Impfung geben, gegen die Klimakrise nicht.“, aber auch beunruhigende Presse­mitteilungen, die immer wieder zeigen, dass Basiswissen zum Thema fehlt, veranlasste die inatura, sich erneut intensiv und fundiert dem Klimathema zu widmen. 

In bester „inatura-Manier“ wird auch in der neuen Sonderausstellung nicht mit dem erhobenen Zeigefinger oder mit Panikmache gearbeitet. An vier großen Tischen werden die Besucher*innen eingeladen, Platz zu nehmen und sich mit Wissen „zu stärken“. Die Besucher*innen werden eingeladen, interaktiv in das Prinzip, die Ursachen, die Folgen und ganz wichtig die Gegenmaßnahmen einzutauchen.

Als besondere Überraschung der neuen Ausstellung werden die Besucher*innen an jedem Tisch persönlich bedient. Man bekommt Zusammenhänge zwischen Teilchen, Treibhausgasen und Erderwärmung genauso in leicht verdaulichen Happen serviert, wie auch all die Möglichkeiten, die jeder von uns in seinem Leben hat, wirksam zu werden. Es sind Spiele und anschauliche Beispiele genauso angerichtet, wie Zahlen, Fakten und Erklärungen, die wir jetzt und in Zukunft einfach brauchen werden. Und wie es sich in jedem Restaurant gehört, trifft man auf zahlreiche Gleichgesinnte. So wird man mit zahlreichen Projekten, Organisationen und Institutionen bekannt gemacht, mit denen wir alle ganz in unserer Nähe aktiv werden können.

„Um die Klimakrise zu verstehen und so an der öffentlichen Diskussion teilnehmen zu können, sie vielleicht sogar anzuführen, braucht es einfach Basiswissen.“, erläutert Peter Schmid, Geschäftsführer der inatura – Erlebnis Naturschau. Ruth Swoboda, Naturwissenschaftliche Direktorin der inatura ergänzt: „Es geht darum dieses Wissen wirklich in unsere Genetik einzubauen. Denn eines liegt ganz klar auf der Hand. Unser Verhalten von heute wird für unsere Gesellschaft schlichtweg zu teuer und in weiterer Folge zu ungerecht, um ein gutes Leben führen zu können.“

Die beiden Kuratoren der Sonderausstellung Beat Grabherr und Mathias Gort fordern uns alle heraus sich ehrlich zu fragen, ob wir folgende Fragen beantworten und unseren Freund*innen auch erklären könnten.

  • Warum erwärmt sich die Erde?
  • Was macht ein Gas zum Treibhausgas?
  • Wo liegt der Unterschied zwischen Wetter und Klima?
  • Was bedeutet Parts per Million oder CO2 Äquivalente?
  • Wie viele Tonnen CO2 verbrauche ich und meine Familie? Wo stecken die wirksamsten Hebel in meinem persönlichen Alltag?
  • Was hat mein Schnitzel denn mit der Klimakrise zu tun?

Egal wie sattelfest man sich fühlt, das gesamte Team der inatura freut sich darauf, Sie mit FRISCHE SERIVIERTEM KLIMAWISSEN zu „verwöhnen“. Es ist angerichtet…

Seit 07. Dezember 2020 ist die inatura wieder täglich von 10:00 h bis 18:00h geöffnet.

Ein umfassendes Schutzkonzept bietet Gewähr für einen sicheren und wie immer lehrreichen und unterhaltsamen Tag in der inatura – Erlebnis Naturschau Dornbirn.
www.inatura.at

Teilen auf:
Facebook Twitter