Literaturtipps

Von Irene Selhofer

Eula Biss
Was wir haben.
Über Besitz, Kapitalismus und den Wert der Dinge.
320 S., Hanser, ISBN-13-978-3-446-26926-2, 2021

Wie bestimmen Dinge unser Leben? Warum wollen wir immer mehr? Und was macht das Haben mit dem Sein? Welchen Wert haben die Dinge wirklich für uns und wie hängt das Alltagsleben mit den großen Wirtschaftsphilosophien unserer Zeit zusammen? Alte Überzeugungen zu Kapitalismus, Besitz und Identität auf dem Prüfstand.


Dževad Karahasan
Einübung ins Schweben
304 S., Suhrkamp, ISBN-13-978-3-518-43122-1, 2023

Peter Hurd kommt zu einer Lesung nach Sarajevo – wenige Tage vor Beginn des Bosnienkriegs. Als sein Übersetzer Rajko ihn am Busbahnhof wieder verabschieden will, fasst Peter spontan den Entschluss zu bleiben: die Chance, mitzuerleben, wie Menschen sich in Extremsituationen verhalten, will er sich nicht entgehen lassen.


Birgit Weyhe
Rude Girl.
Graphic Novel.
312 S., avant-verlag, ISBN-13-978-3-96445-068-5, 2022

Priscilla lernt Layne, eine afroamerikanische Germanistik-Professorin mit karibischen Wurzeln kennen. Sie ist ein „Oreo“: zu weiß für die schwarzen Mitschüler und für die weißen ist ihre Haut zu dunkel. Sie rebelliert gegen alle und alles gleichzeitig, schließt sich in ihrer Jugend der Skinhead-Bewegung an und wird zu einem Rude Girl.

Werbung


Hans-Ulrich Grimm
Dumm gegessen!
Wie uns die Nahrungsindustrie um den Verstand bringt.
288 S., Droemer, ISBN-13-978-3-426-27799-7, 2021

Seine jahrelangen Recherchen in der Welt der industrialisierten Lebensmittel bewegten den Autor dazu, sämtliche Erzeugnisse von Nestlé, Knorr & Co aus den Küchenregalen zu verbannen, zugunsten frischer Ware von Märkten und Bauern. Seine Erkenntnis: Genuss und Gesundheit gehören zusammen.


Philipp Blom
Die Unterwerfung.
Anfang und Ende der menschlichen Herrschaft über die Natur.
368 S., Hanser, ISBN-13-978-3-446-27421-1, 2022

„Macht euch die Erde untertan“: Mit dieser Aufforderung in der Bibel war die Idee geboren, dass der Mensch eine Sonderstellung auf der Erde einnimmt und deren Ressourcen rücksichtslos ausbeuten darf. Diese Universalgeschichte der Umwelt ist die Geschichte der Unterwerfung der Natur, deren Konsequenzen die Menschheit heute an den Rand des Abgrunds führt.


Thomas Hürlimann
Der Rote Diamant.
Roman.
320 S., S. FISCHER, ISBN-13-978-3-10-397071-5, 2022

„Pass dich an, dann überlebst du“, bekommt der elfjährige Arthur Goldau zu hören, als ihn seine Mutter im Herbst 1963 im Klosterinternat in den Schweizer Bergen abliefert. Hier, wo einmal im Jahr die österreichische Exkaiserin Zita zu Besuch kommt. Das riesige Gemäuer birgt ein Geheimnis: Ein Diamant aus der Krone der Habsburger soll hier versteckt sein.


Teilen auf:
Facebook Twitter