Reines Wasser

Weltweit sterben mehr als drei Millionen Menschen jährlich an den Folgen von verschmutztem Trinkwasser. Mithilfe der Sonne und einem Gerät der Firma HELIOZ kann man Wasser desinfizieren.
Von Sarah Kleiner

„Die haben dort nicht lange gefackelt. Das Militär hat die Region abgeriegelt und die Leute wurden sich selbst überlassen“, erinnert sich Martin Wesian an einen Aufenthalt in Venezuela, 1995. Die Cholera war damals ausgebrochen und die Chancen, das zu überleben, waren ungleich verteilt. „Die ärmeren unter meinen Freunden konnten sich kein sauberes Wasser leisten und sind dann krank geworden, ich genauso“, sagt er. „Aber zu mir ist eine Ärztin gekommen.“ Seine Freunde, die Einheimischen, erhielten keine Behandlung, weil der Arzt davon ausging, dass sie die Rechnung nicht bezahlen könnten. „Gerade das war das Schockierende“, sagt Martin Wesian heute.

Jährlich sterben Millionen Menschen an den Folgen von Darm- und Durchfallerkrankungen, weil sie verunreinigtes Wasser getrunken haben. Alleine in Indien verlieren pro Jahr 140.000 Kinder deswegen ihr Leben. Seine persönliche Begegnung mit der Cholera war für den Vorarlberger Martin Wesian Anlass, in dem Bereich aktiv zu werden. Das und eine Eigenschaft, die das Sonnenlicht besitzt.

Teilen auf:
Facebook Twitter