Think! geht seinen eigenen Weg

Als Martin Koller die Schuhfabrik seiner Eltern übernahm, kam er ins Grübeln. Er kannte bequeme Schuhe. Er kannte gesunde Schuhe. Er kannte nachhaltige Schuhe – ja, schon damals, als das Wort Nachhaltigkeit noch nicht allgegenwertig war. Er kannte Schuhe, deren Materialien weich, anschmiegsam und trotzdem robust waren. „Doch warum müssen diese Schuhe immer hässlich sein“, fragte sich Koller, der die Dinge gerne beim Namen nennt, und beschloss, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen.
Seitdem ist Think! nicht nur der Name, sondern auch das Credo der Schuhspezialisten aus Oberösterreich. Man denkt an beides: An die hochwertige Qualität, Verarbeitung und Bequemlichkeit der Schuhe, die die Gesundheit der Füße fördern und schützen. Gleichermaßen aber auch an das individuelle Design der Modelle.

Und damit dürfte eins klar sein: Standard gibt es bei Think! nicht. Jeder Schuh hat seinen eigenen Charakter, seinen ganz eigenen Charme, der die Individualität ihrer Trägerinnen und Träger unterstreicht. Gerne auch mal überraschend oder frech, denn Trends und Mainstream sind für Think! nebensächlich. Langlebig, einzigartig und anders, dabei immer nachhaltig und mit Weitblick kreiert, damit die Schuhe lange halten und gefallen, statt kurzweiliger Wegwerfmode. Andersartigkeit wird bewusst zelebriert, das gewisse Etwas gesucht. Genau richtig für diejenigen, die ihrem eigenen Weg folgen, wissen, was sie wollen und mit jeder Menge Neugierde und Freude durchs Leben gehen.


So wie eben auch Martin Koller. Seit über 30 Jahren geht er mit Think! unter dem Motto „Think! for your self“ seinen ganz eigenen Weg. Think! ist: „Für alle, die denken, was sie sagen. Für alle, denen Gewöhnliches zu gewohnt ist. Für alle, denen anders sein keine Angst macht, sondern Freude. Für alle, die die Welt mit anderen Augen sehen.“ Diese Sätze sind für Koller und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht nur zur Maxime, sondern auch zu einem Versprechen geworden. Egal ob es um Design und Komfort der Schuhe geht, die Beschaffung der Rohstoffe oder die Produktion. Bei Think! weiß man, dass den Schuhträgerinnen und Schuhträgern ein ganzheitlicher Ansatz wichtig ist. Und dazu zählen selbstverständlich Nachhaltigkeit, Fairness und eine ganzheitliche Verantwortung gegenüber Mensch und Natur.

Die Think! Nachhaltigkeit ist allumfassend

Warum Think! ein ganzheitliches Engagement so wichtig ist? Wie uns die Zeit gelehrt hat, sind Ressourcen nicht unerschöpflich. Sie wachsen in der Natur nicht unendlich nach, sind limitiert und unserer Verantwortung unterstellt, gewissenhaft und bewusst damit umzugehen. Deshalb ist die schonende Nutzung unserer Naturschätze ein Kernelement der Think! Markenphilosophie – und das von Beginn an.
Ein gutes Beispiel ist der Rohstoff Leder. In Europa ist Leder ein Nebenprodukt der Nahrungsmittelerzeugung. Durch die Weiterverwendung leistet Think! einen Beitrag zur ganzheitlichen Rohstoffverarbeitung und schont dabei Ressourcen. Das Unternehmen setzt auf chromfreie Gerbung soweit dies qualitativ vertretbar ist. Dank der Verarbeitungsprozesse in Deutschland und Italien kann die Einhaltung höchster Umweltauflagen gewährleistet werden. Bei der Überprüfung des Leders auf Schadstoffe hat sich Think! dazu entschieden, weiter zu gehen, als es die gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte verlangen. Zusammen mit wissenschaftlichen Instituten hat der Schuhhersteller strenge Grenzwerte für Schwermetalle, chlorierte Phenole und Konservierungsmittel festgelegt. Auch die Think! Lieferanten, die alle in Europa ansässig sind, haben sich dazu verpflichtet, diese Kriterien einzuhalten.

Think! Schuhe sind gekommen um zu bleiben

Klar, dass man Schuhe, die mit so viel Herzblut und Leidenschaft geschaffen werden, nicht einfach so nach einer Saison wegschmeißen möchte. In Think! Schuhen stecken bis zu 200 Arbeitsschritte. Handwerkliches Fachwissen und modernste Technik sorgen für ein unvergleichliches Tragegefühl. Durch fußgerechte Leisten, funktionelle Schnitte und hochwertige Materialien sind Think! Schuhe gekommen um zu bleiben. Sie sind bequem, unterstützen eine natürliche Gehbewegung und dämpfen jeden Schritt. Absätze haben vernünftige Höhen, die Schnitte sind funktionell, anatomisch geformt und immer aus hochwertigen Materialien gefertigt. Außerdem sind alle Modelle reparierbar. Sohlen können getauscht werden, Accessoires, wie Schmuckteile und Schuhbänder, können nachbestellt werden. Das verlängert die Lebensdauer der Schuhe ungemein.

Europa ist eine Haltung

Ein Produkt ist nur so gut, wie die Umstände, unter denen es gefertigt wurde. Deswegen produziert Think! ausschließlich in Europa. Europa ist dabei mehr als ein Standort – Europa ist eine Haltung. Durch die lokale Produktion und die Zusammenarbeit mit ausgewählten, langjährigen Partnerinnen und Partnern kann Think! die Einhaltung von Arbeitsschutzvorschriften, sozialen Arbeitsbedingungen und die Qualität der Produkte entlang der gesamten Wertschöpfungskette garantieren. Kurze Transportwege, ein möglichst geringer CO2 Fußabdruck und flexible, faire Produktion stehen im Fokus.

Think! Schuhe und das Österreichische Umweltzeichen

Diese Bemühungen haben sich gelohnt! Als erster Schuhhersteller wird Think! seit 2016 mit dem österreichischen Umweltzeichen und dem Blauen Engel ausgezeichnet. Ein weiterer Beweis der hohen sozialen Standards entlang der gesamten Fertigungskette. Nur, wer als Schuhhersteller eine hohe Arbeitssicherheit gewährt, umfassende Umweltstandards im gesamten Produktionsprozess einhält, auf chromfrei gegerbtes Leder setzt und auf PVC und perfluorierte Chemikalien verzichtet, wird mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet.

Die Think! Design, Komfort und Nachhaltigkeit

Wie jedes Jahr, beweist auch die brandneue Kollektion für Frühling und Sommer 2021 diesen Dreiklang, für den Think! so bekannt ist. Bestes Beispiel: der neue TJUB. Der erste Schuh, der vorwiegend aus reinen Naturmaterialien gefertigt wurde.
Die Sohle ist Naturlatex gefertigt, FSC®-zertifiziert und dämpft jedem Schritt. Ihre wabenförmige Struktur und das Korkfußbett mit eingearbeitetem Latexschaum #madeinaustria sorgen für einen federnden, sanften Auftritt. Die Brandsohle ist aus 100% natürlichen Fasern gefertigt und wird in Spanien hergestellt. Die Schuhbänder bestehen zu 100% aus Baumwolle mit Spitzen aus Zellulose, werden in Deutschland gefertigt und runden TJUB perfekt ab. Das verwendete Garn besteht aus 100% recyceltem PET und kommt aus Italien. Die Leder sind von Hand eingefärbt und chromfrei gegerbt.
Was alle TJUB Modelle und vereint, ist die Leichtigkeit am Fuß, das lässige Design und eine bewusste Reduktion auf das Wesentliche.
Bei Think! ist Nachhaltigkeit also nicht nur ein Wort, sie zieht sich durch die gesamte Unternehmensphilosophie und Martin Kollers Leben – seit mehr als 30 Jahren. Seit damals, als der Begriff Nachhaltigkeit selbst noch in Kinderschuhen steckte.

www.thinkshoes.com


Teilen auf:
Facebook Twitter