Tierwohl, das weiter geht.

Mit der BIO-Nachhaltigkeitsmarke Zurück zum Ursprung verfolgen wir von Beginn an eine ganzheitliche Denk- und Handlungsweise. So sahen wir es auch als unsere Pflicht an uns mit der Frage zu beschäftigen, wie mit den männlichen Jungtieren der Milch- und Eierproduktion umgegangen wird. Diese finden oft nur schwer einen Platz in der biologischen, heimischen Wertschöpfungskette.

Bereits seit 2015 werden durch das Projekt „Hahn im Glück“ für die gesamte Eierproduktion von Zurück zum Ursprung keine männlichen Küken getötet, sondern gemäß den hohen Tierwohl-Kriterien mit u. a. täglichem Auslauf und österreichischem Futter aufgezogen. Nun folgt das tierartübergreifende Projekt „Bruderwohl“, mit dem HOFER die Verantwortung für männliche Tiere übernimmt und deren hochwertiges Fleisch verarbeitet. Die BIO-Spezialitäten sind dabei am „Bruderwohl“-Logo erkennbar. HOFER bietet einen exklusiven Einblick in die BIO-Landwirtschaft von Zurück zum Ursprung: In der Dokuserie „Der Ursprungsbauer“ möchte Ronald, ein Bergbauer aus der Steiermark, seinen Hof in einen echten Ursprungsbauernhof verwandeln. Dabei wird er von Experten und Ursprungsbauern und -bäuerinnen begleitet. Alle Episoden finden Sie unter zurueckzumursprung.at/doku.


Teilen auf:
Facebook Twitter