Das CARE-Paket – wie alles begann

Vor über 75 Jahren hat es in Europa, in Österreich, so ausgesehen, wie es heute noch der Fall ist, wenn Kriege und Naturkatastrophen Länder zerstören und unschuldige Menschen unvorstellbares Leid erleben müssen. Die Not und der Hunger waren riesig. Jede siebte Österreicherin, jeder siebte Österreicher erhielt in der Nachkriegszeit ein CARE-Paket® aus den USA. Bis 1955 kamen eine Million lebensrettende CARE-Pakete® in Österreich an.

Vor über 75 Jahren hat es in Europa, in Österreich, so ausgesehen, wie es heute noch der Fall ist, wenn Kriege und Naturkatastrophen Länder zerstören und unschuldige Menschen unvorstellbares Leid erleben müssen. Die Not und der Hunger waren riesig. Jede siebte Österreicherin, jeder siebte Österreicher erhielt in der Nachkriegszeit ein CARE-Paket® aus den USA. Bis 1955 kamen eine Million lebensrettende CARE-Pakete® in Österreich an.

„Ein CARE-Paket® ist für mich – und sicher für all jene, die eines erhalten haben – weitaus mehr als sein Inhalt. Es steht für Zusammenhalt, Anteilnahme und das Gefühl, Unterstützung in der Not zu bekommen. Nicht vergessen worden zu sein. Und dafür steht CARE bis heute. Meine allerbesten Wünsche für die erfolgreiche Fortsetzung der Tätigkeit, hier in Österreich und weltweit.“
Alexander van der Bellen, Bundespräsident der Republik Österreich

Was enthielt ein CARE-Paket® vor 75 Jahren?
Die ersten Pakete waren gefüllt mit Lebensmitteln wie Corned Beef, Schmalz, Trockeneipulver, Milchpulver, Dörrobst, Lebensmittelkonserven, Kaffee, Kakao … und manchmal war auch eine Schokolade, ein Kaugummi, ein kleines Spielzeug dabei. Ab 1947/48 wurden die Nahrungsmittelpakete erweitert und es kamen Saatgut, Kleidung, Stoffe, Werkzeug dazu. So konnten sich die Menschen wieder eine wirtschaftliche Existenz aufbauen. Karl Laubblätter erinnert sich:
„Als ich ein Bub war, brachte der Postbote manchmal ein Paket mit vier großen Buchstaben: CARE. Mutter freute sich jedes Mal sehr. Wir Kinder waren ganz aufgeregt. Aufgemacht wurde es immer erst, wenn auch der Vater zuhause war. Das Öffnen war immer ein feierliches Ritual und der Inhalt mit Kakao, Rosinen und anderen Lebensmitteln eine große Hilfe. CARE – Das war wie ein Zauberwort oder war wie ein Feiertag oder war fast wie Weihnachten!“

Was enthalten CARE-Pakete® heute?
Das CARE-Nothilfe-Paket versorgt Menschen in Not mit Nahrungsmitteln, sauberem Trinkwasser und Hygieneartikeln. In Krisen und Katastrophen errichtet CARE provisorische Unterkünfte, sichert Zugang zu sanitären Anlagen und bietet Gesundheitsversorgung an. Auf Bedürfnisse von Frauen und Mädchen wird besonders geachtet. Sie sind unverhältnismäßig stärker von Katastrophen betroffen. Auf die Nothilfe folgt der langfristige, nachhaltige Wiederaufbau, Präventionsarbeit und die Stärkung der Menschen zur Selbstentwicklung.

Das CARE-Paket® – wie alles begann
1945 nach Ende des Zweiten Weltkriegs kamen die ersten CARE-Pakete® als Liebesgaben gepackt von Verwandten, Freundinnen und Freunden aus den USA für ihre überlebenden Lieben in Europa an. Das half einigen wenigen, aber viele Millionen Menschen hungerten und brauchten ebenfalls Hilfe. Zwei tüchtige Geschäftsmänner verhandelten mit 22 amerikanischen Wohlfahrtsorganisationen, um mehr Menschen in Not helfen zu können. Sie gründeten am 27. November 1945 die private Charity-Initiative C.A.R.E. – „Cooperative for American Remittance to Europe“.

Heute stehen die vier Buchstaben für „Cooperation and Assistance Relief Everywhere“. Eine der größten Hilfsaktionen wurde vor über 75 Jahren für die Menschen in Europa gestartet. CARE-Pakete® sind seither weltweit im Einsatz und unsere Hilfe ist heute nötiger denn je.

Werbung

Der Historiker Oliver Rathkolb berichtet im CARE-Podcast:
„Die Versorgungslage war katastrophal. Die Sterblichkeit der Kleinkinder und Säuglinge ist auf das Dreifache der Zwischenkriegszeit explodiert. Die desaströse Situation im Bereich der Nahrungsmittelversorgung hat sich erst 1947 und 1948 langsam entspannt (…).“

„75 Jahre sind für uns kein Anlass zu feiern. Wir halten inne und sagen Danke. Die wertvolle Unterstützung unserer Partner, Donoren, Spenderinnen und Spender machen unsere weltweiten Hilfseinsätze erst möglich. Unser Auftrag bleibt weltweit Armut zu bekämpfen. Gemeinsam mit unseren Unterstützerinnen und Unterstützern bewegen wir für Millionen von Menschen vieles zum Besseren.“
Andrea Barschdorf-Hager, Geschäftsführerin CARE Österreich 

Der CARE-Podcast
CARE-Botschafter, Wissenschaftler und Aktivisten im Gespräch über Menschen und Regionen, die dringend Hilfe, Spenden und CARE-Pakete® benötigen.
paket.care.at/podcast
care.at


Teilen auf:
Facebook Twitter